Oktober 2009
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Archive

Kategorien

Schottlandnachlese: Verkehr

Allem voran stellt sich da die Frage nach dem Linksverkehr. In einem entsprechend angepassten Auto sehe ich da kaum ein Problem. Wenn alles seitenverkehrt ist, passt wieder. Nur sollte man mit der linken Hand schalten können; alles andere ist wie gewohnt.

Im Nachmittagsverkehr um Glasgow rum in die Prärie war ich zwar Anfangs noch was unsicher, aber es ging alles bei entsprechend defensiver Fahrweise. Generell geht man da oben recht entspannt miteinander um. Single Track Roads verlieren so auch ihren Schrecken. Ich glaub, in Deutschland würde jeder nochmal aufs Gas treten, um ja als erster seinen letzten Ausweichplatz vorm Zusammentreffen passiert zu haben und dann rechthaberisch drauf zu warten, bis der andere zurücksetzt. In Schottland kann man meist nicht schnell genug anhalten, schon steht der andere und bittet per Lichthupe drum, man möge doch weiterfahren. Auf Single Tracks kann man natürlich nicht überholen und so fordert (nicht nur da) die Polizei (!) per Beschilderung dazu auf, Schnellere passieren zu lassen. Was auch meist gemacht wird. Sehr entspannend, bei uns im Land der Autobahndauerlinksschleicher schwer vorstellbar. Auch sind die Ausweichstellen so geschickt angelegt, daß man eigentlich immer noch locker in eine reinfahren kann, wenn man Gegenverkehr kommen sieht. In den Städten wirds dann etwas hektischer. Inverness war nach zwei Wochen Highlandeinsamkeit ein Kulturschock, aber nie wirklich stressig.

Blöd kann einem die Singletrackerei nur werden, wenn das Navi eine Vorliebe dafür entwickelt statt den schnelleren, wenn auch etwas weiteren Weg zu nehmen, aber davon schrieb ich ja schon an anderer Stelle.

Von den paar Tagen mit üblem Regen mal abgesehen würde mich Schottland auch für eine Motorradtour reizen. Mal sehen, was sich da ergibt, Annette könnte ich ja zwischendurch mal für eine Wanderwoche vom Flugplatz abholen.

Unser Vehikel war übrigens ein Ford Focus 1.6l Zetec. Kostenloses Upgrade, weil in unserer gebuchten Klasse nichts frei war. Dafür ein wenig runtergeritten mit über 40tmls, aber dennoch waren zwei mir gar nicht mal so aufällige Kratzer hinten links akribisch auf dem Übergabeprotokoll vermerkt. Ich erlaubte mir dann, die Riesenschramme samt eingedrückter Heckschürze hinten rechts auch zu reklamieren bevor ich losfuhr. Vorne rechts fiel mir dann auch noch eine Schramme später auf, die aber nicht von mir sein kann. Hoffentlich kommt da nichts nach, wenn die so pedantisch sind. Die Kiste lief richtig gut. Verbrauch? Keine Ahnung, wir haben zwischendurch halt immer wieder mal getankt. Hey, ist Urlaub! Gut 1400 Meilen sind wir damit gefahren.

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>