Let’s do the timewarp again…

Gestern abend habe ich das Problem erst mal beiseite geschoben, heute morgen angegangen: mit ExifTool kann man tatsächlich bequem das Aufnahmedatum ändern. Naja, was heißt bequem. Es ist ein Kommandozeilentool, aber nach etwas Einlesen und Probieren klappt es. Nur irgendwie leider nicht mit den RAW-Dateien. Zumindest nicht so, daß Picasa es merkt. Aber immerhin, die Bilder sind1 jetzt georeferenziert2. Nur fehlt bei einigen Bildern diese Referenzierung, obwohl es Aufzeichnungspunkte dazu im GPS gibt. Das wird noch interessant.

Und weil es so lange dauert mit den Bildern und weil ich weiß, daß manche der Leser hier auf Bilder stehen, gibt es ein Beweisfoto dafür, daß Annette doch für Strandurlaub zu haben ist. Mehr oder weniger. 😉

Strandurlaub in Sardinien
Strandurlaub in Sardinien
Print Friendly, PDF & Email
  1. soweit es automatisch ging []
  2. für Laien: In der Bilddatei steht drin, wo es aufgenommen wurde []

2 Kommentare

  1. JFTR, ein Kevin (sic!) hat mich per Mail darauf hingewiesen, daß man bei den Lesern das Bewusstsein wecken sollte dafür, daß man oft in den Metadaten von Bildern mehr Informationen im Internet veröffentlicht, als einem bewusst ist. Er tat dies auf Englisch, was mich darin bestärkt, daß er nicht wahrgenommen hat, daß es hier um das absichtliche und bewusste Hinzufügen von Informationen geht. Wahrscheinlich hat er einfach nur automatisiert alle Webmaster von Seiten angeschrieben, die exiftool erwähnen.

    Prinzipiell hat er recht. Entfernt alle Metadaten aus den Bildern, die ihr nicht veröffentlicht sehen wollt. Denkt daran. Aber das ist kein Grund für mich, seine Mail zu beantworten. Sein Link ist gar nicht so clickbaitig wie befürchtet, aber prinzipell doch kommerziell. Darum erscheint er hier nicht.

    Kevin, solltest Du das hier lesen und sprachlich verstehen, dann wirst Du auch meine Motivation verstehen, oder?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.