Januar 2016
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archive

Kategorien

Wieder daheim

Fast zumindest, der Text entsteht auf dem letzten Abschnitt der Fahrt zurück von Oldenburg.

Zwei Mal umsteigen diesmal und eine frühe Abfahrt noch vor neun Uhr. Dafür aber gabs bei der etwas verspäteten Buchung noch einen guten Preis und etwas Zeit daheim, bevor es morgen wieder zur Arbeit geht. Für Annette zumindest, ich habe ja noch eine Woche frei. Wobei die schon gut verplant ist.
Montag gehts gleich mal in die Firma, die ganzen Pakete abholen, die in der vergangenen Woche dort aufgelaufen sind. Eines sollte schon vor Silvester kommen, bei einem war von einem Liefertermin kommende Woche die Rede und zuguterletzt wäre da noch die neue Telefonanlage, die aufgrund des zwischenzeitlich erfolgten Vertragswechsels schon gleich mal zugestellt wurde. Allein die könnte die kommende Woche auslasten. Aber es gibt noch Wichtigeres.

– Winterreifen am Fahrrad montieren. Na gut, Winterreifen ist etwas übertrieben, aber halt die Grobstoller. Wetter sieht so aus, als könnte es doch mal Schnee geben in Karlsruhe.

– Motorrad richten. Heißt, Batterie einbauen und gleich losfahren gen Pfalz. Dort in der Garage zerlegen, LED-Blinker samt Relais einbauen, den Fehler bei den Zusatzscheinwerfern suchen1, das Gepäcksystem optimieren und im Idealfall alles zusammenbauen. Wobei ich die KTM gerne in der elterlichen Garage lassen würde, bis sie wieder gebraucht wird. In Karlsruhe im Mistwetter rumstehen muß ja nicht sein. Angedacht für Mittwoch und evtl. noch Donnerstag bei derzeitiger Wetterprognose

– Ja, die Telefonanlage. Warum nicht. Mit VPN, evtl. Anbindung der Fritzboxen der Verwandtschaft etc.

– Faltrad. Ja, mal ganz was Neues. Der Gedanke gefällt mir mehr und mehr. Dazu gibt es einen eigenen Artikel.

– Haushalt. Saugen, Wischen und der ganze Kram eben. Wenns passt2 mal wieder eine Charge Bolognese vorkochen.

Man sieht, es gibt genug zu tun. Und hoffentlich geht es daheim unserem kleinen Single-Renner gut.

Und ach so, die Fahrt. Unspektakulär, relativ zumindest. Auf der Hinfahrt waren wir ja noch glücklich und unwissend angekommen und erfuhren erst am Folgetag, daß wenig später die Bahn mal wieder nicht den Winter bewältigen konnte, was zu einer 22-stündigen(!) Verspätung eines ICs auf der selben Strecke führte. Pünktliche Abfahrt des bereitstehenden ICEs heute Morgen in Oldenburg. Der Umstieg in Hannover war etwas sportlich. Zwar hatten wir reichlich Zeit, aber man hatte nicht von Anfang an an der Anzeigetafel eingeblendet, daß der Zug in umgekehrter Reihenfolge fährt. Und wir hatten eine Reservierung in Wagen 1, standen dann aber überrascht vor Wagen 14! Der IC ab Frankfurt dann bisher problemlos bis auf die ausgefallenen Reservierungsanzeigen. Rollt aber und der KVV sollte auf dem allerletzten Stück auch keine Probleme mehr machen.

Print Friendly, PDF & Email
  1. vielleicht ist die Batterie ja gar nicht schuld dran, daß sie im Oktober und Novenmber leer war []
  2. sowohl zeitlich als auch im Gefrierfach []

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>