Februar 2017
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Archive

Kategorien

Schalten und Walten

Es begann Montag morgen. Platter Vorderreifen bei Aldi. Also heimgeschoben und das Tern auseinandergefaltet für den Weg zur Arbeit. Lange besteln wollte ich nicht, schließlich sollten noch zwei freie Tage diese Woche kommen.

Gestern dann war ich etwas früher daheim und konnte immerhin schon den Schlauch wechseln. Bei der Gelegenheit zog ich gleich die SommerStraßenreifen auf. Dürfte ja keinen Schnee mehr geben für die Grobstoller. Das heißt aber auch, daß das Hinterrad auch in der Mache war. Nur leider klemmte nach dem korrekten Vorderradeinbau die Bremse. Völlig falsch eingestellt. Aber kein Thema, mache ich am freien Tag…

Die Bremse war dann auch schnell wieder eingestellt dank guter Erklärungen auf YouTube von Magura selbst. Ohne Montageständer und deshalb konnte ich vormittags noch schnell mein Paket von der Post abholen. Am Mittag dann die Einstellaktion. Annettes Rad ließ sich ganz gut hochschalten, aber das Runterschalten klappte irgendwie nicht richtig. Ich hatte den Schaltzug mal wechseln müssen samt einem Teil der Hülle. Und wenn die Schaltung richtig justiert ist und sauber läuft, wieso hakt das Runterschalten?

Erste Erkenntniss: Unter Zug(zwang) beim Hochschalten bewegt sich der Umwerfer flott. Runterschalten heißt den Zug auf dem Schaltseil nachlassen und eine Feder bewegt den Umwerfer. Laaaangsaaam in diesem Falle. Umwerfer saubergemacht und geölt: Nicht besser. Bewegt man ihn per Hand, schnappt er auch schnell zurück. Also der Zug. Geölt, bewegt, keine Besserung. Läuft in den Hüllen aber auch geschmeidig. Was zum Teufel?

Tja, der steckte im Gehäuse des Schalthebels. Außer den neuen Zug einzuziehen hatte ich da nichts gemacht. Dennoch meinte die Schmiere darin just in diesem zeitlichen Zusammenhang klebrig werden zu müssen. Ein wenig Silikonspray und schon schnappt der Umwerfer auch beim Runterschalten blitzartig um. Problem gelöst.

Zurück zu meinem KTM. Dessen Schaltung läuft seit dem Unfall letzten Sommer auch nicht mehr so toll. Anleitungen sind ok, aber richtig gut erklärt es der BikeBastlWastl. Tatsächlich war der Umwerfer etwas verdreht, woran die ganze Einstellerei gescheitert war. Richtig ausgerichtet lässt er sich auch ordentlich justieren. Bei der hinteren Schaltung war ich mir zwar nicht ganz schlüssig, aber irgendwie funktioniert es. Inklusive Gänge ganz überkreuz schalten. Und sogar das seltsame Umspringen vom größten direkt aufs drittgrößte Zahnrad ist jetzt weg. Fein.

Abschließend noch mal die hintere Bremse besser eingestellt. Der etwas breitere, sozusagen ballonigere Straßenreifen schliff da ganz leicht. Und nun? Walten, wie der Asiate klischeemäßig sagen würde. Auf weniger Wind. Bei Orkan habe ich kein Bock auf Radfahren.

Print Friendly

1 comment to Schalten und Walten

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>