Categories

Archives

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Datteln im Speckmantel

Einfach aber lecker, am Besten für vorneweg.

  • Packung Datteln, wird nicht komplett gebraucht. Entsteint auf jeden Fall, alles andere isst sich doof.
  • Packung Frühstücksspeck. Darf auf der fettigeren Seite sein. Für 2 Personen reicht auch eine halbe Packung
  • 2 Knoblauchzehen
  • Das übliche Öl zum Anbraten

Eigentlich gibt es zwei Varianten. Die weniger herzhafte kommt ohne Öl und Knoblauch aus. Beiden gemein ist, daß der Speck in Stücke geschnitten werden muß, der ca. 1,5 Mal um eine Dattel reicht. Diese dann in die Speckstücke einwickeln. Der fettigere Speck bappt genug, um die gerne propagierten Zahnstocher weglassen zu können. Ohne Öl in die heiße Pfanne reicht. Bei Hitze 6/10 anbraten, bis der Speck knusprig ist. Warmhalten erlaubt. Wenn es herzhafter und knofelig sein soll, dann etwas Öl in die Pfanne geben, heißmachen und dabei den Knoblauch grob würfeln. Also in etwa vierteln. Kurz anbraten und rausnehmen, damit er nicht verbrennt. Kann anderweitig weiterverwendet werden, z.B. schnell im Hackfleisch der Hackbällchen landen. Oder neben den Pimientos in der Schale zum so mitessen.