Categories

Archives

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Tomatensoße für Hackbällchen

Eigentlich heißt es Hackbällchen in Tomatensoße. Doch bei den Hackbällchen habe ich bisher geschummelt. Mittels Würzmischung oder neulich mit fertigen vegetarischen Bällchen. Was bleibt, ist die Soße. Bei der aktuellen Variante habe ich mich von chefkoch.de inspirieren lassen.

Zuerst wieder die Zutaten:

  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 Knoblauchzehen
  • Thymian
  • Chiliflocken oder alternativ 3-4 Stück von den Pimientos Padron abzweigen, putzen und in Ringe schneiden.
  • 1 EL Zucker, Salz, Pfeffer
  • Öl zum Anbraten, bevorzugt temperaturfestes Olivenöl. Am besten das, was vom Anbraten der Hackbällchen übrig ist.

Knoblauch schälen und in dünne Scheibchen schneiden. Gegebenenfalls die Pimientos ringeln. Öl in der Pfanne heiß machen und Knoblauch und Thymian inkl. evtl. der Pimientos anbraten. Nicht das Chilipulver. Nach ca. 2 Minuten bei 8/10 Temperatur ist der Knoblauch fast soweit. Die Chiliflocken dürften jetzt dazu, ebenso die Lorbeerblätter. Kurz wenden, dann den Zucker fein drüberstreuen. Er darf unter Umrühren karamellisieren und dann sofort die Tomaten hinterher, quasi zum Ablöschen. Mit Salz (oder Gemüsebrühenpulver) und Pfeffer abschmecken. Abschließend ca. 10 Minten köcheln lassen, damit die Konsistenz stimmt. Dabei kämen dann die Hackbällchen ins Spiel bzw. in die Soße, aber das wird ein anderes Rezept. Oder etwas flüssiger lassen, in ein Schälchen geben und im warmen Backofen parken.

Print Friendly, PDF & Email

1 comment to Tomatensoße für Hackbällchen

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>