Mai 2019
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archive

Kategorien

Gadget, das man bräuchte: Mobiler Router mit VPN

Vielleicht gibt es das ja. Intensiv gesucht hatte ich noch nicht, zufällig gefunden auch nicht.

Was gibt es? Es gibt VPN-Gateways. Die bauen quasi einen Tunnel vom lokalen1 Netz auf zu einem entfernten Netz. Quer durchs Internet, aber eben in einer Art abgekapselten Röhre, in die aus dem großen bösen Netz eben nichts reinkommt. Faktisch ist das dann so, als wären die beiden so verbundenen Netze an einem Ort zusammen. Praktische Beispiele: Mit dem Laptop oder Mobiltelefon sich so mit dem heimatlichen Netz verbinden, dann ist man quasi daheim. Zur Nutzung des Druckers, der Dreambox, des Netzwerkspeichers und so weiter. Oder eben die Verknüpfung der Fritzboxen von Eltern und Schwiegereltern mit unserer. So ist alles quasi ein Netz und ich bin explizit quasi in Karlsruhe, auch wenn ich tatsächlich besipielsweise in Oldenburg bin. Ohne am Endgerät noch mal was machen zu müssen. Dies bitte für später merken.

Dann gibt es noch mobile Router. Hier merke man sich das „mobil“! Entweder kommt eine SIM-Karte rein und alle Geräte, die sich per WLAN mit diesem Router verbinden, sind online. Ohne selbst sich um mehr als WLAN kümmern zu müssen. Bisherige Anwendung: Smartphone macht den Hotspot, Laptop und Tablet sind so unterwegs im Netz. Nun haben solche Router wohl auch eine andere Verbindungsmöglichkeit: Man kann sie mit einem anderen WLAN2 verbinden. Vorteil: Alle Endgeräte auf der Reise müssen nur einmalig das WLAN dieses Routers kennen. Am Zielort der Reise gibt man dann nur beim Router die Verbindungsdaten ein und der ganze Elektrozoo ist online. Keine einzelnen Eingaben der Verbindungsdaten für Telefon (2), Tablet (2), Laptop und gegebenenfalls Kameras, GPS und so weiter. So weit, so nett. Aber noch nicht so dringend notwendig für das bißchen Komfort.

Nun möchte man aber gerne mal eine VPN-Verbindung nach Hause verwenden. Sei es in einem öffentlichen, unverschlüsselten WLAN oder einfach, um viruell daheim zu sein und auf Daten im heimatlichen Netz zuzugreifen. Klar, kann jedes Endgerät selbst machen. Aber oft erst, nachdem man sich mit dem unsicheren Netz verbunden hat. Bis man dann die VPN-Verbindung stehen hat, posaunt der Mailclient zum Beispiel schon mal freudig die Anmeldedaten durchs Netz. Unschön. Die Fritz-VPN für Windows103 ist böse instabil und führt beim Trennen gerne mal zum Bluescreen. Die einzigen, die ich seit Win10 noch zuz sehen bekam. Sehr unschön.

Da wäre das doch eine schöne Lösung: Ein mobiler Router, der quasi als viertes der bereits verbundenen Netze4 in diesem VPN-Verbund steckt und alle Geräte daran sind autumatisch durch eine VPN geschützt. Hier betone ich das „mobil“ nochmal. Klar kann man eine Fritzbox einpacken, die womöglich über einen getrennten WLAN-AP mit dem Netz vor Ort verbinden und ab geht’s. Mit zwei Steckdosen und einem halben Koffer voll Geraffel. Lieber wäre mir aber etwas in der Größe einer Powerbank oder externen Festplatte. Reichweite ist kein großes Kriterium. Der zu versorgende Raum hat ja die Größe eines Hotelzimmers… Aber gibt es sowas?

Print Friendly, PDF & Email
  1. also wirklich räumlich naheliegenden []
  2. Hotel, öffentlich in der Bahn z.B., Ferienwohnung []
  3. Laptop []
  4. Karlsruhe und die jeweiligen Eltern []

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>