Rangierhilfe und Vorderradaufnahme

Gadget: Kern Stabi Rangierhilfe mit Vorderradaufnahme

So eine einfache Rangierhilfe hatte ich ja schon. Nur war es immer eine Plackerei, das Heck runterzudrücken, damit das Vorderrad vom Boden abhebt. Zudem wirbt Kern Stabi auf den Produktschulungen immer damit, wie leichtgängig die Rollen wären, auch und gerade bei Richtungsänderungen. Da das diesjährliche verlockende Angebot des Arbeitgebers diesen Lieferanten mit einschloß, war es an der Zeit, zu testen. Und sich das Leben leichter zu machen.

Und leichter ist es, das schonmal vorweg. Ein wenig Schraubenschlüsselschwingen ohne schmierige Finger war auch eine nette Abwechslung. Schließlich musste das Puzzle aus Schrauben und Kantteilen noch zusammengesetzt werden, was aber kein Problem war. Keine fehlenden Teile und alles spannungsfrei passend, das ist dann doch mal deutsche Wertarbeit aus dem Mittelstand. Ich habe letztes Jahr in den diversen Filialen reichlich Ausstellungsstücke aus dem Schnelldreher- und damit auch Billigbereich zusammengesetzt, da maße ich mir ein Urteil an. Ein Mal Aufbocken, Vorderradaufnahme anpassen und schon flutscht die Fuhre. Vorher war ich noch nie in der Verlegenheit, vom benachbarten Stellplatz aus das Motorrad zwischen Auto und Wand schieben zu müssen, hätte mich aber auch gar nicht erst getraut. Ging mühelos wie das ganze restliche Rangieren. Werbeversprechen gehalten!

Ein Bild habe ich nicht selbst gemacht, darum leihe ich mir das von der Firma und verlinke im Gegenzug das Teil hier. Es ist die Ergänzung fürs Vorderrad, mögliche Rangierhilfen findet man damit aber auch schnell.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.