Januar 2019
M D M D F S S
« Dez    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archive

Kategorien

Amtliche Ruhestörung

Irgendwie waren wir bei einem Doppelfeature der Dollartriologie1 hängen geblieben. Im Sinne von Annette pochte nicht auf Umschalten, was mich sehr überraschte. Entsprechend früh am Morgen war es dann, als ich2 ins Bett ging und natürlich erst mal nicht schlafen konnte.

Weiterlesen
  1. der letzte Teil kam zum Glück nicht auch noch []
  2. der im Gegensatz zu Annette den zweiten Teil auch zu Ende sehen wollte []

Wohnungsbesichtigung

Da kraxelte doch eben ein Eichhörnchen in der Birke vor unserem Küchenfenster herum und inspizierte das Krähen-(ex Tauben-)Nest. Und kletterte flugs wieder hinunter, als ihm eine Krähe sehr eindeutig die aktuellen Besitzverhältnisse klar machte. Die Krähe auf dem Rasen verdeutlichte noch dazu, daß auch ein Rumlungern in der Nähe des Baums nicht toleriert wird. Kalles Eltern bereiten sich wohl auf die nächste Brutsaison vor…

Gerüst weg

Naja, es liegt noch reichlich Baumüll rum und der Sockel des Gebäudes muß noch gemacht werden, aber seit heute ist die Fassadenbaustelle weitgehend erledigt. Die Gerüstbaufirma hat ihren Teil abgeschlossen und alles eingepackt. Damit können wir pünktlich zum Kälteeinbruch und mutmaßlichen Sommerende wieder jederzeit durchlüften. Komplett offene Fenster waren nachts halt nicht sorgenfrei drin.

Die aktuelle Sportschau

Anlaß des Artikels: Ich bin über den hier gestolpert. Vor knapp anderthalb Jahren nannte ich es einen Traum, dauerhaft unter 82kg zu kommen. Derzeit liege ich zwischen 77kg und 78kg. Und sportle wieder, daß ist der zweite Anlaß.

Bauchspeck wackelt noch ein wenig, Männetittchen schmelzen dahin und darunter baut sich was auf, das Madame gefällt. Feinfein. Bin dann noch auf Videos eines Trainers und Physiotherapeuten aus den USA gestoßen, der in letzterer Funktion das selbe aussagt wie mein hiesiger. Macht ihn vertrauenswürdig. Erschreckend jedoch: In einem Video nennt er 6 Übungen, die man nicht machen soll, da bei fünfen davon die Gefahr von Impingement besteht. Ratet mal, wer vor seinen Schulterproblemen 4 davon gemacht hat…

Jedenfalls ist das Training jetzt weniger blauäugig und effektiver.

Zwischenstand

Ein Monat ist um, in den Urlaubsberichten hat sich noch nicht wirklich was getan. Ein Grund ist die anstehende Umstellung meines Fotoarchivs. Weg von Picasa. Und damit einhergehend der Wunsch, alle Daten an einem Platz zusammeln, weswegen ein NAS ins Haus soll. Aber das braucht auch einen Stellplatz. Bis das abgeklärt ist, geht es nicht voran.

Voran ging es dafür endlich mal bei der Tür. Anfang Oktober wohl wird sie montiert werden und es wird doch eine Glastür werden. Die Vorfreude ist groß.

Auch voran geht es bei der Fassadensanierung. Die Westseite ist seit Samstag gerüstfrei, da haben die Gerüstbauer mal ordentlich hingelangt. Was aber bisher so alles schief lief, könnte theoretisch ganze Seiten hier füllen, aber ich verkneife es mir absichtlich. Da sollen sich erst mal der verantwortlich zeichnende Architekt und die Hausverwaltung zu äußern. Die gerne schleppend reagieren und ersterer ist anscheinend immer wieder mal überrascht, was sich so auf der von ihm beaufsichtigten Baustelle so tut.

Kalle-Update

Der Vogel hält uns und nicht nur uns ganz schön auf Trab.

Am Sonntag beim Grillen entdeckte ich ihn auf einer Parkbank bei uns im Garten. Neugierig beäugt auch von den Kindern eines kleinen Gartenfests und von Nachbarn1 vom Balkon runter. Die versorgten ihn auch noch mit Futter in der Befürchtung, er wäre verlassen worden. Zumindest abends war er dann auch wieder streng bewacht von den Altvögeln.

Weiterlesen

  1. nicht DIE Nachbarn []

Kallenichtda

Ausgeflogen, der Vogel. Einfach weg. Umtriebig war er schon die letzten Tage und heute morgen von einem Nestrand zum anderen gehüpft. Tja, vielleicht gibt es nächstes Jahr wieder was zu sehen…

Kalle-Bilder

Wie angekündigt hier mal ein paar Bilder vom Rabenküken. Die Sony liegt mit dem 600er griffbereit auf dem Schuhschrank, aber die Höhepunkte des Familienlebens verpasst sie meist, weil wir einfach selber schauen.

Der kleine Kalle

Nach etlichen Versuchen, einen Namen zu etablieren, blieb Kalle hängen für unseren kleinen neuen Nachbarn. Wobei das mit dem Etablieren erst mal gar nicht sein sollte.

Weiterlesen

Thronsaal fertig

Der untere Thronsaal1 wurde entgegen der Planung doch nicht vor Pfingsten fertig. Am Montag, 12.05. musste ich mich morgens erst wieder in die Thematik reinfuchsen. Zwei Monate lassen einem doch viel vergessen. Schlussendlich wurde es die komplizierteste Variante mit kleinen Schwächen, eh klar. Weiterlesen
  1. profan auch Gäste-WC []