Juli 2019
M D M D F S S
« Jun    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Archive

Kategorien

IKEA Teil zwei

Gestern kam noch das Paket an mit dem Bürostuhl. Im Laden, wie geplant. Annette sammelte es auf dem Heimweg ein und ich baute über Nacht auf. Saubequem, der Volmar. Aber mit einem Haken: Wohl nach aktuellem Arbeitsschutzstand oder wasweißich blockieren die Rollen, wenn der Stuhl nicht belastet ist. Also erst zurückrollen, dann aufstehen. Nicht beides in einer eleganten Bewegung. Den Stuhl so mal durch die Gegend rollen, zum Beispiel beim Putzen, wir interessant. Irgendwas ist doch immer.

IKEA Teil eins

Gestern lief es etwas holprig, aber wir haben die nächste Ausbaustufe unseres Arbeitszimmers fast ein Jahr nach der Renovierung endlich umgesetzt.

Weiterlesen

Leise rieselt der Kalk

Eigentlich rieselt er nicht, dafür tröpfelt das Wasser. Die alte Leier mit dem Kalk im Zulauf zur Kloschüssel, aktuell im Bad. Weiterlesen

Wunder der Technik

Naja, so ein richtiges Wunder ist eine elektrische Zahnbürste in unseren Tagen nicht. Ihre Fähigkeit zur spontanen Selbstheilung kann es aber sein. Weiterlesen

Ein Tag bei IKEA

Es ist ja für alles gesorgt, da kann man einen ganzen Tag verbringen. Mit dem Rad sind es nur rund 5km von den Schwiegereltern zum Möbelhaus. Weiterlesen

Wo gehobelt wird…

… da fallen Späne. Angeblich, laut Sprichwort. Beim Elektrohobel sind es eher Krümel, die sich per Absauganschluß der Staubsauger schnappt. Saubere Sache. Weiterlesen

Hebel

So ist das mit Angebot und Nachfrage. Wenn die Nachfrage höher ist als das Angebot, dann hat der Anbieter den längeren. Hebel, meine ich, wie in der Überschrift.

Kurz und gut, es gibt interessante Wechselmöglichkeiten bis hin zu inkludiertem IP-Fernsehen für den Preis1 , den wir bisher monatlich zahlen. NICHT. Es gibt sie, aber bis auf die Kabelanbieter2 sagt jeder, daß bei uns nichts verfügbar sei. Anders ausgedrückt, es gibt hier weniger Leitungskapazität im Angebot, als Nachfrage herrscht. Das war übrigens auch der Grund, mal den Firefox komplett zu entrümpeln, um etwas unvoreingenommenere Angebote zu bekommen. Funktioniert!

Leicht zähneknirschend habe ich gestern unseren bestehenden, aber gekündigten Vertrag um weitere zwei Jahre verlängert. Monatlich damit 5,96€ mehr für die selbe Leistung. Aber immerhin nicht 19€ mehr3, wie der reguläre Tarif es vorsehen würde. Und im Anschluß teste ich mal das Blog als Terminkalender. Auflösung in 18 Monaten! 😉

  1. effektiv, d.h. nach Abzug der ganzen Provisionen und Gutschriften zum Vertragsstart, welche damit quasi ein zinsloser Kleinkredit sind []
  2. scheiden aus, da hier im Haus Kabel immer wieder abkackt und ich keine andere Routerhardware möchte []
  3. und damit eine Verdopplung []

Delirium Tremmls

Oder: Die Geschichte einer Waschmaschine. Weiterlesen

Nix Neues beim Radiologen

Und das ist gut so. Kontrolluntersuchung bestanden, gewissermaßen.

Aus dem Anlaß ein kurzer Abriß, was sich gesundheitlich so getan hat in letzter Zeit. Zuallererst ist da noch die Suche nach dem, was ich von der Milch eventuell doch vertrage. Den Laktose-Test habe ich schon mal glorreich versemmelt, von dem Zucker kam nichts im Blut an. Dafür wieder heftige Hautreaktionen.

Nächste Baustelle: Schulter: Wird in kleinen Schritten besser, aber es ist deshalb auch schwierig, die Motivation aufrecht zu erhalten. Außerdem muß da mehr Training wieder her, ich habe in dem Bereich doch auch ganz (un)schön Masse abgebaut.

Was zum letzten Punkt führt. 78kg im Mittel der letzten 4 Wochen1. Das ist schon deutlich weniger als die 90+ kg Ende letzten Jahres. An sich fein. Ziel: Wieder mehr Muskelmasse am Oberkörper aufbauen, dann dürfen es auch 80kg sein. Befürchte aber, daß es eher noch weniger wird.

Kurzum: Alles gut. Offizielle Besprechungen mit Hausarzt und Urologen stehen noch an.

  1. ich kann es nicht leiden, Momentaufnahmen als Gewicht anzugeben. Schwankt schnell auch mal um 1kg []

Dichter

… aber keine Denker. Hätte mir früher Gedanken machen sollen, heißt das.

Seit jeher ist unsere Trennwand an der Dusche nicht richtig dicht. Und weil die Putzerei beim Karlsruher Kalkwasser auch ein Horror wäre, habe ich mir irgendwann mit einem Vorhang beholfen. Dennoch suppte es irgendwo, so daß aus der kleinen Ecke neben dem Waschbecken das Wasser lief. Ein wenig zumindest. Abhilfe: Ein Supersaugschwamm, aber auch unbefriedigend.

Neulich habe ich dann die Silikonfuge zwischen Boden und Wand erneuert, weil grad eh keine Waschmaschine dastand. Andere Geschichte, die noch andauert. Bei der Gelegenheit dachte ich mir, daß es nicht schaden könnte, zwischen der Befestigungsleiste der Trennwand und den Fliesen auch mal eine Fuge zu ziehen. Auch wenn der Hauptverdächtige die Gummidichtung im Scharnierbereich der faltbaren Trennwand ist. War. Der Supersaugschwamm ist jetzt zumindest hier arbeitslos. Hätte man sich auch früher denken können.