Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Archive

Kategorien

Rad KW13

14288km insgesamt, damit 64km mehr als letzte Woche und ein Saldo von -258km. Gestern waren wir noch mit den Schwiegereltern und ihren Klapprädern an der Rheinfähre bzw. dem dortigen Gasthof, der völlig überlaufen war. Brachte allein 26km.

Rad KW12

14224km gesamt, damit 32km mehr als vorm Urlaub. Saldo damit -262km, allerdings noch nicht urlaubsbereinigt. Für Urlaube, Auswärtseinsätze und Reserve hatte ich mal pauschale 12 Wochen angesetzt, d.h. eigentlich runde 40 Wochen für das Erreichen des Ziels angenommen. Aber immer noch 82km aufzuholen.

Wieder in Karlsruhe

Gelandet kurz nach 19Uhr. Mit den Nachbarn auf dem Heimweg. Da wartet Arbeit…

In den Startlöchern

Viele bekannte Gesichter sieht man hier wieder am Flughafen Girona. Immerhin hatten wir gestern gleich online eingecheckt, deshalb recht gute Plätze1 und weil wir in der Schalterschlange in der Pole Position waren, konnten wir als dritte und vierte unser Gepäck aufgeben.

Haken an der Sache: Bisher sind 30-60min Verspätung angekündigt. Ok, damit könnte man leben. Solange der Flieger heute noch zu einer vertretbaren2 Uhrzeit in Karlsruhe ankommen, ist alles gut.

Vorerst haben wir uns an der Cafeteria des Flughafens eingerichtet mit Blick auf die Schlangen an den Schaltern und die Infotafeln zu den Flügen. Und einem Tisch als Unterlage für die Tastatur…

  1. denke ich []
  2. die Nachbarn holen uns dankenswerterweise ab []

Ready to go

Ich will es nicht beschwören, aber wir so weit fertig. 11:45Uhr versammeln, 12:00Uhr Abfahrt des Shuttles zum Flughafen, 14:30Uhr Abflug.

Wir haben das Zimmer jetzt mal geräumt, unser Gepäck in der Aufbewahrung des Hotels abgegeben und lümmeln rum. Die Straßenseite ist nun wahrlich keine Schokoladenseite, aber durch die Fenster zur Lobby schein angenehm die Sonne. Aber auch im eigentlich idyllischen Innenhof samt Pool im Freien. Idyllisch bis auf die Tatsache, daß hier gerade eine marode Pinie scheibchenweise gefällt wird und das Fichtenmopped ganz schön krakeelt. Was tut man nicht alles, wenn sich Madame dabei wohl fühlt … 😉

Wir sind nur 20 Prozent

So hat es sich mittlerweile rausgestellt. Und das ist der Grund, warum hier keine Rückkehrmeldung steht. Doch beginnen wir von vorne. Wobei ich die letzten 2 Tage doch mal überspringe. Weiterlesen

Tour Madeloc

Nach der Erfahrung der letzten Tage, daß die Sonne noch am ehesten in Küstennähe scheint, haben wir eben dort eine Wanderung ausgesucht. Der Turm ist ein Aussichtsposten und -punkt, mit dem man einen guten Teil der Küste und unseres Betätigungsfeldes der letzten Woche überblicken kann. Ein guter Abschluß.

Weiterlesen

Erneut vom Wetter veräppelt

„Die spinnen, die Katharer!“ wäre auch ein Titel. Wir sind ein Teil des Katharerweges gelaufen, genauer gesagt das Stückchen vom Ort Cucugnan zum Château de Quéribus, einer der letzten Bastionen der Katharer. In Fetzen flogen die Wolken über die Bergkämme, mal dichter, mal lockerer, mal schneller, mal langsamer. An einem großen Parkplatz auf der Paßhöhe unterhalb der Burg stoppten wir für einen Gebüschbesuch und schon war die Burg auch wieder unsichtbar in den Wolken. Na gut, das Wetter sollte sich ja bessern und wir hatten ein paar Meter vom Dorf hoch zu laufen. Zu einfach wollten wir es uns ja nicht machen.

Weiterlesen

Regentag

Lange genug war er angekündigt, heute war er dann da. Begleitet von seinem Kumpel gestern und morgen will auch noch einer mitspielen. Wir waren ja drauf gefasst und wollten es gemütlich angehen. Sogar ich hatte Erholung pur1 ins Auge gefasst und wollte gar nicht groß raus.

Weiterlesen

  1. unsere Badewanne im Zimmer hat eine Whirlpoolfunktion! []

Krasse Technik

Am heutigen ruhigen (lies: verregneten) Tag mal noch eine Kurzmeldung aus gegebenem Anlaß, nämlich einem langen Telefonat mit den Schwiegereltern: Krasse Technik! Weiterlesen