Rad KW26

17108km gesamt, 15km mehr als letzte Woche. In einer Urlaubswoche, die mit 0 angesetzt war. Das Rätsel der gefundenen Kilometer ist auch gelöst. In KW24 dachte ich, ich wäre ja die ganze Woche unterwegs gewesen und ließ sie aus. Doch montags war ich in Karlsruhe und genau jene ominösen 26km unterwegs gewesen. Somit sind es 1375km im Jahr und ein Plus von 75km. Schnitt 52,88km. Nach Offenburg in 3 Wochen werde ich im Minus sein. Aber dann wird daheim wieder Gas gegeben!

Weiterlesen

Rad KW25

17093km insgesamt1, somit 54km mehr als vor zwei Wochen. Äh Moment? Irgendwas stimmt nicht. Irgendwo habe ich ne Woche vergessen, denn ich war nur 28km in der letzten Woche geradelt und die davor gar nicht. Keine Ahnung, wo die herkommen. Aber der Tacho lügt nicht. 1360km dann aufs Jahr und ein Schnitt von 54,4km. Plus 110km. eigentlich 1,5 mehr, hattedne Tacho vergessen [↩]

Weiterlesen

Nachträge

Im Zug hat man Zeit und das inzwischen freie WLAN lässt dann auch mal ein wenig mehr Blogbearbeitung zu. Bilder hatte ich vorsorglich von daheim hochgeladen, aber heute beschriftet und mit etwas Text davor versehen. Ich habe die Artikel gleich an ihrem Platz stehen lassen, darum hier dieser Eintrag, damit sie nicht untergehen. Gemeint sind die Wanderungen zur Ruine Lindelbrunn und zur Ruine Drachenfels. Ach ja, Annette hat der Pfälzer Wald endlich mal gefallen. Sehr sogar. So sehr, daß sie gestern noch mal alleine beim Drachenfels war, während ich in Hamburg massiv1 schuften musste. 😉 [↩]

Weiterlesen

Hamburg fertig

War eine sehr ergiebige Runde in der Firmenzentrale. Und so Sneak Previews auf das geplante Sortiment sind auch schick. Aber es ging ja quasi schon um das Sortiemnt danach. Gastgeberisch war auch alles klasse. Die Firmenwohnung ist klasse, wir wurden begrillt, in der Kantine lecker versorgt, abends amtlich ausgeführt und der Kühlschrank der Wohnung1 war gut bestückt. Kann man so wieder machen. Da tut der “verlorengegangene” Feiertag kaum weh. Mal schauen, ob ich dran denke. Aber wenn im Sortiment Produkte auftauchen, die auf meinem Mist gewachsen sind, dann werde ich das hier wohl kaum verheimlichen. 😉 Maxi-Minibar halal [↩]

Weiterlesen

Erstmals Hard Rock Cafe

Privat habe ich es bisher vermieden, aber dienstlich hat es mich doch mal in eines verschlagen. Soll erst mal heißen, ich bin von heute bis Freitag mal wieder im Norden, beim Stammsitz der Firma. Techniksortiment ist das Thema, das sollte reichen. Kulinarisch war die Überraschung durchaus positiv. Ja, der Schuppen war erst mal überlaufen, aber das Wartesystem per SMS-Benachrichtigung ist schick. Das Ambiente ist stellenweise schon fast museal mit allerlei Memorabilien an der Wand in Schaukästen mit Texttafeln. Meinetwegen. Leider habe ich mir den Namen des lokalen Burgers nicht gemerkt, aber der hilft in anderen Restaurants der Kette nicht weiter. Überteuertes Standardfutter für Touristen, die sich nicht in was richtig lokales trauen, so mein bisheriges Vorurteil. Das wurde nicht bestätigt. Leckere Knobifritten (Sonderbestellung) samt Aioli gab es zu einem medium (!) gegarten Burgerpatty in einem Brioche, welches u.a. garniert war mit Krautsalat, gerösteten Zwiebelringen, Pulled Pork und serienmäßig auch Käse, den ich aber aus bekannten Gründen abbestellt hatte. Nicht billig, passt aber alles und mit den aktuellen Ernährungsgewohnheiten war ich auch satt.

Weiterlesen

Rad KW23

Ja, ich bin dann am Samstag doch noch kurz Rad gefahren. Aldi und dm, knapp über 2km. Also… 17039km insgesamt, damit 2km mehr als vor einer Woche. Auswärtseinsatz und s.o. Macht aufs Jahr 1306km, ein Plus von noch 156km und ein Schnitt von 56,78km.

Weiterlesen

Rad KW22

17037km gesamt, nur 32km mehr als vor einer Woche. War ja aber auch 3 Tage auf Auswärtseinsatz in Saarbrücken. Für zwei Arbeitstage und einen freien auch nicht schlecht. Am Sonntag wurde dann beim Lindelbrunn gewandert. Eigentlich galt die Woche auch komplett aus auswärtig. Macht dann 1304km aufs Jahr, ein Plus von 204km und ein Schnitt von 59,27km.

Weiterlesen

Wandern im Pfälzer Wald: Lindelbrunn

Am heutigen Tag war nach kurzer und knackiger Planung eine kleine Wanderung angesagt, frisch ausgesucht aus dem Wanderportal Pfalz. Doch statt im Ort zu parken und zur Ruine Lindelbrunn zu laufen, parkten wir bei der Hütte in der Nähe und kehrten erst mal zum Mittagessen ein. So konnten wir uns die Wanderung so einteilen, wie wir wollten und nutzten die Chance, am Anfang und am Ende der Wanderung zur Ruine hoch zu steigen. Denn mittags war es noch was dunstig. Ansonsten fasse ich mich hier kurz und lasse die Bilder sprechen. Zahlen und Tracks kommen vielleicht in einem Update.  

Weiterlesen