September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Archive

Kategorien

2015: Normandie

Urlaube in Frankreich werden langsam zur Gewohnheit. Von mir ursprünglich mal als Motorradurlaub angedacht, machte Annette dann doch einen Autourlaub draus: Sie erinnert an das Auto voller Mitbringsel auf der Heimfahrt aus der Provence. Na gut, ein paar Flaschen Cidre und Calvados könnten mich überzeugen.

05.07.2015 Fahrt nach Rouen

Viel gibt es da nicht zu berichten, dennoch haben Annette und, zeitlich etwas umfassender, auch ich über diesen Tag geschrieben. 635km sind wir gefahren, reine Fahrtzeit waren 7h15 und etwas über zwei Stunden für die Pausen. Was mal wieder zeigte, wie groß dieses Frankreich dann doch ist. Und von der Innenstadt von Rouen haben wir am ersten Abend viel erkundet. Übernachtet haben wir in Rouen im Hotel Les Initiés mitten in der Altstadt. Besser kann die Lage kaum sein. Gut, das Zimmer war ein wenig klein und die Treppe schmal und steil, dafür war die Aussicht klasse und es war unerwartet ruhig. Klare Empfehlung, wenn man mit der Treppe kein Problem hat.

06.07.2015 Stadtrundgang Rouen

Hier war auch wieder Annette die fleißige Blogschreiberin. Ich hänge nur noch die Bilder dran. Achja, die sind wirklich zeitlich und deshalb nicht thematisch sortiert. Wir sind echt kreuz und quer geleaufen. Wetter war übrigens top.

07.07.2015 Ab nach Étretat

Auch hier kümmerte sich Annette an einem ruhigen Tag um den passenden Blogbeitrag und ich habe nur spontan am Abend ein Bild veröffentlicht. Ich kann nur hinzufügen, daß der Ärmelkanal, der ja quasi offener Atlantik ist, schon mehr Aufmerksamkeit und Planung wegen der Gezeiten einfordert. Noch mal eine andere Qualität als eine Bergtour, bei der es abgesehen von Wetteränderungen am Tag nur drauf ankommt, rechtzeitig zurück zu sein und entsprechend zeitig aufzubrechen. Untergekommen sind wir wie geplant im Aux Ecuries du Chateau.

08.07.2015 Schlechtwettertag bei Cap Antifer

Stürmisches Wetter, Wolken und immer wieder Regen. Eine Ziegenfarm besuchten wir und versuchten, das Beste aus dem Tag zu machen. Alles verbloggt. Wobei sich noch ein zweiter Beitrag fand.Abends nettes Essen in Fécamp, danach schöner Sonnenuntergang hinter noch aufgewühltem Meer.

09.07.2015 Verlegung ins Landesinnere

Auch hier hat Annette alles geschrieben. Das Marais Varnier kann schön und entschleunigend sein, es ist halt einfach nicht spektakulär. Nur schade, daß wir ausgerechnet bei der Fahrt wieder tolles Wetter hatten. Übernachtung ab heute dann im L’Escapade.

10.07.2015 Schlösserwelten

Annette und ich haben hier gemeinsam geschrieben. Schloßbesichtigung mit Hindernissen und zudem nicht all zu lohnend. Zweites Schloß obendrauf zum Zeitvertreib. Aber entspannend war es.

11.07.2016 Endlich Strand – am Abend

Mit kleineren Aufenthalten (Hust!) ging es endlich an den Strand. Für ne Stunde oder so. Dazwischen Markt und Stadtbesichtigung in Honfleur. Ausgiebigst im Beitrag des Tages beschrieben.

12.07.2015 Fahrt nach Bayeux

Verlegungsfahrt zum Le Clos des Pommiers nahe Bayeux. Unterwegs die ersten Begegnungen mit dem D-Day, abends dann erster Kontakt mit der Stadt. Zum Futtern natürlich. Alles hier beschrieben.

13.07.2015 Bayeux

Das volle Touristenprogramm von der Stadtbesichtigung über die Tapisserie bis zum Touritrog. Ausführlich im Blogbericht des Tages.

14.07.2015 Bonkern!

Was das ist, wird im Blog erläutert. Der kurze Nachtrag, quasi live vor dem ausführlichen Bericht geschrieben, ist fast schon redundant. Ein Tag ganz im Zeichen des D-Day. Und der Bastille, die an einem 14.7. erstürmt worden sein soll und was der Franzose heute noch jährlich mit einem Feiertag begeht.

15.07.2015 Fahrt ins Cotentin

Verlegung zur letzen „regulären“ Unterkunft Les Ronchettes, die letzte auf der Rückfahrt wurde ja schnell unterwegs gebucht. Dabei ein schöner Tag an der Westseite der Halbinsel. Mehr dazu im Tagesbericht.

16.07.2015 Cap de la Hague

Ein weiterer Tag an der Küste bei durchwachsenem, aber trockenem Wetter. Abends lecker Essen im Sonnenschein. Ausführlich im Blog beschrieben.

17.07.2015 Erste Etappe der Heimfahrt

Vom Cotentin bis Verdun, Anfangs noch mit etwas Sightseeing. Auch hier gibt es einen ausführlichen Tagesbericht. Übernachtung im Ibis Verdun.

18.07.2015 Ankunft daheim

Nach ein wenig Besichtigungsprogramm in und um Verdun noch Wochenendeinkäufe und natürlich die Heimfahrt. Ausführlicher hier.

So, und weil es sich so schön im Vergleich liest und zu schade ist zum Löschen hier mal wieder die ursprüngliche Planung:

Wie immer hier erst mal der Planungsstand Links zu den Unterkünften via booking.com. Wobei die Unterkünft wegen der Gebühren es vorziehen, wenn man direkt bucht.

  • 05.07.2015 Fahrt von Karlsruhe bis Rouen. Laut Routenplaner 6:20h reine Fahrtzeit für 700km, das Tagesprogramm ist also gefüllt. Unterkunft im Les Initiés
  • 06.07.2015 Stadtbesichtigung Rouen.
  • 07.07.2015 Fahrt zur neuen Unterkunft, dabei das Umland etwas erkunden. Übernachtung Chambres d’Hôtes Aux Ecuries du Chateau.
  • 08.07.2015 Wanderung bei den Klippen von Etretat, Alabasterküste.
  • 09.07.2015 Verlegungsfahrt. Auf dem Weg evtl. Le Havre ansehen, Seinemündung und so. Übernachtung im L’Escapade nahe Pont-Audemer
  • 10./11.07.2015 Gemütlich die Umgebung erkunden. Honfleur, Deauville, Chateu du Champs de Bataille, das südliche Seineufer? Mal sehen.
  • 12.07.2015 Fahrt zur nächsten Unterkunft Le Clos des Pommiers nördlich von Bayeux. Auf dem Weg könnte man Caen besuchen.
  • 13./14.07.2015 Stadtbesichtigung Bayeux samt Teppich, Landungsstrände und was da sonst noch vom D-Day rumsteht.
  • 15.07.2015 Fahrt zur Unterkunft Les Ronchettes. Unterwegs die Dünen von Utah Beach, Sainte-Mère-Èglise1 oder generell dort die Landschaft begucken.
  • 16.07.2015 Zur freien Verfügung
  • 17.07.2015 Rückfahrt. Bis Karlsruhe sind es wohl 8,5 Stunden reine Fahrtzeit. Plan B ist, unterwegs spontan zu übernachten, wenn es sich so lange zieht. Immerhin wollen uns alle Routenplaner am Freitag nachmittag an Paris vorbeischicken. Darum evtl. auch über Landstraßen (weit) nördlich von Paris, aber südlich der Autobahn von der Hinfahrt.
Print Friendly, PDF & Email
  1. das mit dem Fallschirmspringer am Kirchturm []

Leave a Reply

 

 

 

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>