Categories

Archives

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.

Gipfelbuch

Sowas führt man wohl angeblich. Ich bin zwar kein Bergsteiger, der großartig Kletter- und Sicherungstechniken beherrscht, aber auf dem einen oder anderen Gipfel stand ich dann doch. Gewertet wird natürlich nicht, was innerhalb von einer halben Stunde von der nächsten Seilbahn erreicht wurde. 😉 Die Berge in Schottland lesen sich von der Höhe her lächerlich, allerdings war der Start meist auf Meereshöhe und bei stürmischem Wetter so hoch im Norden ist das schwerer als so mancher Alpengipfel.

  • Sassongher (2665m), Puezgruppe, Dolomiten, 14.09.2005 und 07.07.2014
  • Fellhorn (2038m), Allgäu, 10.06.2009
  • Seekogel (2412m), Lechtaler Alpen, 15.06.2009
  • Ben Ledi (879m), Trossachs, Schottland, 14.09.2009
  • Ben Arthur/The Cobbler (884m) Loch Lomond, Schottland, 15.09.2009 (zweitschwierigster Corbett)
  • Beinn na Cro (572m), Skye, Schottland, 18.09.2009 (stürmisches Wetter)
  • The Storr (719m), Skye, Schottland, 23.09.2009
  • Beinn Ghoblach (635m), Ullapool, Schottland, 25.09.2009
  • Gran Cier (2592m), Gröden, Dolomiten, 24.06.2010
  • Bitihorn (1608m), Jotunheimen, Norwegen 21.06.2012
  • Westlicher Wengenkopf (2235m), Allgäuer Alpen, Deutschland, 20.09.2012
  • Iseler (1876m), Allgäuer Alpen, Deutschland, 21.09.2012, gilt weil über den Klettersteig
Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>